11.3.2 Graphische Darstellung

Periode πe πU V
0 0 0
1
2
3

Offensichtlich werden alle Effekte umso kleiner, je größer γ wird, d.h. je mehr Gewicht auf das Inflationsziel gelegt wird. Im Extremfall γ = , wird die Notenbank nie das gute Gleichgewicht verlassen.

Je kleiner α wird, desto schneller ist man nahe am Endgleichgewicht, d.h. das Verschieben von Kosten in die Zukunft funktioniert immer schlechter. Dies liegt daran, dass ein niedriges α bedeutet, dass die Überraschungsinflation nur eine geringe Wirkung auf die Arbeitslosigkeit hat (steile Phillipskurve) und somit eine deutlich höhere Inflation nötig ist, um die Arbeitslosigkeit signifikant zu senken.

Eine Änderung der natürlichen Arbeitslosigkeit UN reskaliert nur das Modell, ändert aber nichts an den relativen Gegebenheiten.


(c) by Christian Bauer
Prof. Dr. Christian Bauer
Lehrstuhl für monetäre Ökonomik
Universität Trier
D-54296 Trier
Tel.: +49 (0)651/201-2743
E-mail: Bauer@uni-trier.de
URL: https://www.cbauer.de